47.3 Vierundachtzigster Reisebericht 2013_01

 

Acapulco – Pie de la Cuesta

Ein großes Strandfeuerwerk begrüßt pünktlich 2013.

Alle strömen von der Fiesta an den Strand um dieses Schauspiel zu verfolgen. Schon mittags wundern wir uns, was wohl die Polizei auf unserem Campingplatz sucht. Unter ihrer Aufsicht graben die Feuerwerker die großen Abschussbatterien unmittelbar vor unserem Strandzugang in den Sand.

Wir entzünden am Strand mit Fackeln chinesische Lampions die unsere Wünsche für das neue Jahr in den sternenklaren Himmel transportieren sollen und vom Wind weit auf das Meer getrieben werden.

Nach dieser Unterbrechung heizt der Discjockey weiter die tanzwütige Menge vor dem Schwimmbad an. Die große Campingfamilie, die teils schon seit Jahrzehnten mit Kind und Kegel über Weihnachten und Neujahr den Camping voll belegt. ist vollständig da. Wir zählen zu den „Alten“, die von den Jungen mitgerissen werden.

Mit dem Jahresanfang leert sich der Campingplatz schlagartig.

Jetzt sind wieder die Quebecer in der Mehrzahl. Bei unserer nachmittäglichen Boccia-Runde wird gemeinsam englisch sonst aber deutsch und französisch gesprochen.

84 - KopieZum abendlichen Highlight, dem berühmten Sonnenuntergang, treffen wir uns am Strand, beobachten die zwischendurch vorbei ziehenden Wale, springende Fische und zählen die in der Dämmerung anrückenden Nussschalen der Fischer, die wie an einer Perlenschnur gereiht täglich ihre Positionen einnehmen.

Die Fische haben nichts zu lachen. Sie werden gnadenlos von Mensch und Tier gejagt. Es ist immer ein Schauspiel, wie sich die Möwen, Pelikane und Fregattvögel auf die vorbeiziehenden Fischschwärme stürzen bzw. auf den Wellen reitend zuschlagen. Am Strand warten schon die Angler um mit ihren Schnüren und Wurfnetzen nicht zu kurz zu kommen

Langeweile kommt nicht auf.

Wir bleiben weiter an diesem tollen Strand und genießen das herrliche Wetter. 87

Der für die nächsten Tage annoncierte Verschiffungstermin von Veracruz bestimmt unsere weitere Planung.